Zur mobilen Version

Navigation einblenden

VOLKSTHEATER

Theater mit Menschen aus der Stadt – das ist längst eine neue Kunstform, die mehr und mehr Theater zur eigenen Sparte entwickeln. Das STAATSTHEATER KARLSRUHE, 2014 und 2015 zu den ersten Bürgerbühnen-Festivals nach Dresden und Mannheim eingeladen, bündelt alle Angebote zum Mitmachen unter der Überschrift VOLKSTHEATER: Jugendopern im KLEINEN HAUS, Konzerte mit Musikern der STAATSKAPELLE auf der großen Bühne, ein Hör- und Spiel-Rundgang durch die Stadt, interkulturelle Dramen in Wohnzimmern, Seniorentheater und Volkstheatergruppen.

Die Berliner Gruppe Rimini Protokoll, die erstmals konsequent „Experten des Alltags“ auf die Bühne gebracht hat und die Spielzeit 2011/12 mit 100 Prozent Karlsruhe eröffnete, schickt in dieser Spielzeit Gruppen von Karlsruhern zum Stadtjubiläum mit Remote Karlsruhe kreuz und quer durch die Straßen des Fächers.
In Konzerten der Reihe Geteilte Pulte sitzt jeweils ein Schüler neben einem erfahrenen Mitglied der BADISCHEN STAATSKAPELLE. Das interkulturelle Stück Fremdraumpflege spielte bereits in über 25 Privatwohnungen und ermöglicht eine direkte Interaktion zwischen Akteuren und Theatergastgebern aus der Stadt. Gefördert im Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg gründen wir einen Volkstheaterchor, und in Textpiloten spielen Schüler ihre eigenen Übersetzungen neuer europäischer Dramatik.

Wie Sie an diesen Angeboten teilnehmen können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Navigation einblenden