Zur mobilen Version

Navigation einblenden

DER KAUF

Hörinstallation von Paul Plamper. Deutscher Hörspielpreis der ARD 2013

Dauer: 1h 15

PREMIERE
04.07.2015 ALTER SCHLACHTHOF, FLEISCHMARKTHALLE

DER KAUF

Foto: Tilman Meckel

Kann man Glück bauen? Besitzen wir das Eigentum oder besitzt das Eigentum uns?
Ausgangspunkt des Hörspiels ist ein unbebauter Ort – eine Brachfläche. Der Kauf lädt dazu ein, sich darauf ein Stadtviertel vorzustellen und skizziert eine mögliche Zukunft der urbanen Leerstelle: In einem Viertel, das dort gebaut werden könnte, wechselt die schönste Wohnung den Besitzer. Zwei Paare Mitte Vierzig werden zu erbitterten Gegenspielern im Kampf um die Immobilie. In der rückwärts erzählten Geschichte erfährt man, wie es dazu kommen konnte. Es sprechen deutsche Schauspielstars wie Margarita Broich, Judith Engel, Sandra Hüller, Cristin König, Peter Kurth und Milan Peschel.

Neben der Radiosendung hat der Berliner Hörspielmacher Paul Plamper den Kauf in einer Version für städtische Brachflächen produziert, die noch unbebaute Areale in den Fokus rückt. Ausgestattet mit Kopfhörern und Audioplayern können sich die Besucher auf dem Gelände bewegen und in die dreidimensionale Hörwelt der Kunstkopfaufnahmen eintauchen. Das Hörspiel spielt mit der sichtbaren Realität, der Leere des Terrains – und macht aus der jeweiligen Brachfläche eine Projektionsfläche. Zum 300. Stadtgeburtstag haben das Stadtplanungsamt und das STAATSTHEATER das preisgekrönte Hörspiel in die wachsende Stadt Karlsruhe eingeladen, genauer: auf das Entwicklungsgebiet Alter Schlachthof. In der dortigen Fleischmarkthalle ist noch bis zum 26.7. die Ausstellung Die Stadt neu denken zum „Räumlichen Leitbild Karlsruhe 2015“ zu sehen.

BUCH & REGIE
Paul Plamper
DRAMATURGIE / REDAKTION Martina Müller-Wallraf
MITARBEIT DRAMATURGIE Janina Druschky, Tilman Meckel
MITARBEIT REGIE / PRODUKTIONSLEITUNG Janina Druschky
SCHNITT Paul Plamper, Janina Druschky, Tilman Meckel
AUFNAHMEN Lars Deutrich
TONASSISTENZ Tilman Meckel
MISCHUNG / MASTERING Roman Vehlken
SOUNDDESIGN Paul Plamper, Roman Vehlken, Fabian Kühlein
RECHERCHE Tilman Meckel
GRAFIK SCHILDSYSTEM Ta-Trung, Berlin
MUSIK Plexiq ,The Zabots ,Teun Leemreijze
PRODUKTIONSLEITUNG KARLSRUHE Eric Nikodym
MIT DEN STIMMEN VON Margarita Broich, Judith Engel, Sandra Hüller, Cristin König - Peter Kurth, Milan Peschel. u. a.

Koproduktion WDR / BR / DLF / Schauspiel Köln / in Zusammenarbeit mit der Volksbühne Berlin und den Münchner Kammerspielen

Karlsruher Version in Koproduktion des Staatstheaters Karlsruhe mit dem Stadtplanungsamt Karlsruhe.

Mit freundlicher Genehmigung des WDR.

Mit großzügiger Unterstützung der Karlsruher Fächer GmbH & Co. Stadtentwicklungs-KG

Navigation einblenden