Zur mobilen Version

Navigation einblenden

DAS NEUE STÜCK 30 – DIE BERGUNG DER LANDSCHAFT

von Magdalena Schrefel | Szenische Lesung & Autorengespräch

Dauer: 1h 40

12.06.2015 STUDIO

DAS NEUE STÜCK 30 – DIE BERGUNG DER LANDSCHAFT

Einen Hof hätte er zu bewirtschaften, einen Sohn zu erziehen, aber seit seine Frau nicht mehr lebt, entgleitet dem Vater zusehends ein selbstbestimmtes Leben. Eigenbrötlerisch zieht er sich auf seinem verkommenen Hof zurück und verbaut alles, was er findet, ein Telefon, eine Waschmaschine, ein Toaster, zu einer Maschine, die alles kann. Während er seinen eigenen Sohn kaum noch hört, horcht er in die Landschaft hinein, bis ihn wieder einmal der Ruf eines Dinges ereilt, das er nutzen kann um die Maschine der Vervollkommnung näher zu bringen. Alles soll diese Maschine in sich aufnehmen – und schließlich auch ihn.

Magdalena Schrefel, geboren 1984 in Wien, studierte zunächst an der Universität Wien und seit 2011 am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie war Stipendiatin des Künstlerdorfs Schöppingen und erhielt den Förder- und Publikumspreis bei der Langen Nacht der Dramatik der Münchner Kammerspiele. Ihr erstes Bühnenstück Danke, dass ich jetzt Ihren Hund halten darf wurde 2013 in München beim Förderpreis für deutschsprachige Dramatik zweifach ausgezeichnet. Die Bergung der Landschaft war 2014 im Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts. 


MIT
Annette Büschelberger, Yasemin Cetinkaya, Laila Richter – Jannek Petri, Jens Koch und der Stimme von Sts. Eva Derleder
REGIE Michael Letmathe BÜHNE & KOSTÜME Xenia Fastnacht & Robert Utech DRAMATURGIE Brigitte A. Ostermann

Navigation einblenden