Zur mobilen Version

Navigation einblenden

IBSEN: GESPENSTER

DEUTSCHLAND. INSZENIERUNG Markus & Markus

Gessnerallee Zurich | ROXY Basel | Kunstlerhaus Mousonturm, Frankfurt
PREMIÈRES 2015
In deutscher Sprache mit französischen Übertiteln

Dauer: 1h 30

06.06.2015 HOCHSCHULE FÜR GESTALTUNG
07.06.2015 HOCHSCHULE FÜR GESTALTUNG

IBSEN: GESPENSTER

In Ibsens Drama bittet Osvald seine Mutter, ihn von seiner unaufhaltsamen Krankheit zu erlösen. Sterbehilfeorganisationen unterstützen Menschen, die ihren Tod wünschen und planen. Bis heute facht dieses Thema ethische, juristische und medizinische Debatten an. Markus & Markus suchen sich in ihrer Ibsen-Reihe reale Personen, deren Schicksal den dramatischen Figuren ähnelt. Ihren Osvald haben sie in Margot gefunden, die sie in ihren letzten Lebenstagen begleiten und bis zu ihrem Tod filmen. Alle moralischen Fragen bleiben jedoch demonstrativ offen. Mal parodieren sie berühmte Freitode in Theater und Oper, mal geben sie irritierend emotional ihre Distanzlosigkeit preis. Das Regieteam führt das Theater und seine Zuschauer an Grenzen.


IBSEN: GHOSTS
In Ibsen’s drama, terminally ill Osvald asks for assistance in dying. Markus & Markus accompanied the journey of an elderly woman planning her death with the support of a Swiss medically assisted suicide organisation. The two young artists use the documentation of her final days to celebrate a requiem that takes theatre to its very limits.

MIT Markus Schäfer, Markus Wenzel GAST Margot
INSZENIERUNG
 Markus & Markus BÜHNE & KOSTÜM  Manuela Pirozzi VIDEO Katarina Eckold PRODUKTIONSLEITUNG Lara-Joy Hamann MITARBEIT  Miriam Walther Kohn

Navigation einblenden