Zur mobilen Version

Navigation einblenden

VON KÜKEN, FERKELN & WELPEN

Produktion der Volkstheatergruppe Erna

PREMIERE
12.06.2015 INSEL

VON KÜKEN, FERKELN & WELPEN

Foto: Florian Merdes

Er war jahrelang nicht aus Karlsruhe wegzudenken, „Erna“, der Verkaufsautomat in der Kriegsstraße, der die Karlsruher*innen 24 Stunden am Tag mit allem versorgte, was man nicht mehr zu Hause hatte. Er stand mit seinem Namen auch Pate für die Volkstheatergruppe Erna unter der Leitung des Schauspielers Sebastian Reich, und war bis zu seiner Zerstörung im letzten Jahr ein Wahrzeichen für den absoluten Konsum. Die Gruppe Erna stellt sich seit fast zwei Jahren diesem gesellschaftlichen Thema.
Elf Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren haben Phänomene unserer Konsumgesellschaft recherchiert, erarbeiteten sich eine persönliche Haltung und hielten Ausschau nach individuellen Lösungen. Woher kommt eigentlich die Kleidung, die wir tragen? Wer profitiert vom Konsum und wer nicht? Was bedeutet Nachhaltigkeit? Kann ich meinen Konsum steuern oder steuert er mich? In der Eigenproduktion Von Küken, Ferkeln & Welpen bringen sie ihre Ergebnisse und Fragen als Theaterstück auf die Bühne.

REGIE & LEITUNG Sebastian Reich

Navigation einblenden