Zur mobilen Version

Navigation einblenden

5. KAMMERKONZERT

Werke von Mozart, Walton und Fauré

Anschließend Brunch und Künstlertreff im MITTLEREN FOYER

Dauer: 2h 00

12.07.2015 KLEINES HAUS

Wolfgang Amadeus Mozart Konzertarie „Conservati fedele“ KV 23
William Walton Streichquartett Nr. 2 a-Moll
- Pause -
Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett d-Moll KV 421
Gabriel Fauré La bonne Chanson für Gesang, Streichquartett, Kontrabass und Klavier

Zwei Werke für Gesang und Streicher umrahmen die Gegenüberstellung eines klassischen und eines spätromantischen Streichquartetts. Ein Kind von neun Jahren war Mozart, als er die Konzertarie Conservati fedele komponierte. Die Geburt seines ersten Kindes 18 Jahre später fiel zusammen mit der Komposition des d-Moll-Streichquartetts, „Menuett und das Trio gerade bey ihrer Entbindung componirt.“ Vielleicht verursachte dies die Spannung und große Ausdruckskraft des Werkes? William Walton zählte in seiner Jugend zu den Neutönern, bei seinem 1947 entstandenen Zweiten Streichquartett kehrte er jedoch zu spätromantischen Klängen zurück. Man meint manchmal gar, die träge Schönheit eines Gabriel Fauré zu hören – wie in dessen wunderbar delikaten und farbenreichen Gesangszyklus La bonne Chanson nach Gedichten von Verlaine.


Elisabeth Auerbach Mezzosopran
Viola Schmitz & Ayu Ideue Violine
Christoph Klein Viola
Benjamin Groocock Violoncello
Christoph Epremian Kontrabass
Markus Hadulla Klavier

Mit freundlicher Unterstützung durch

Navigation einblenden