Zur mobilen Version

Navigation einblenden

EIN MASKENBALL

Oper von Giuseppe Verdi

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Dauer: 2h 45

WIEDERAUFNAHME
05.10.2014 GROSSES HAUS

Trailer zu EIN MASKENBALL

Auf die Beiträge zum Wagner-Jahr 2013 folgt nun die Hommage an den gleichaltrigen Verdi. Das Meisterwerk des italienischen Komponisten enthält Paraderollen für Ks. Barbara Dobrzanska, Ks. Ewa Wolak, Ks. Ina Schlingensiepen, Emily Hindrichs, Andrea Shin, Seung-Gi Jung und Jaco Venter.

Schwedenkönig Gustav III. scheint nicht wahrzunehmen, dass er auf seltsamen Wegen von einer Wahrsagerin über den Galgenberg auf einen Maskenball tanzt, bis zur Grenze des Todes, überwältigt von der Leichtigkeit des Seins. Vergebens warnt ihn sein Freund Anckarström vor einer Verschwörung – Gustav glaubt, die Liebe seines Volkes sei ihm Schutz genug. Er nutzt die erstbeste Gelegenheit, sich maskiert unters Volk zu mischen – er fühlt sich sicher, obwohl die Wahrsagerin Ulrica ihn nur allzu deutlich gewarnt hat. Doch ausgerechnet die Liebe liefert den Fallstrick, über den er stürzen wird. Eine verborgene Leidenschaft verbindet ihn mit Amelia, der Frau seines besten Freundes – eine glühende Liebesszene. Doch sie schlägt um in die lähmende Starre des Schreckens. Amelia büßt mit Angst und Schrecken, Gustav aber mit dem Leben.

Regie führt Aron Stiehl, der sich in Karlsruhe mit Ritter Blaubart, Tannhäuser und Die Vestalin bestens bekannt gemacht hat.

MUSIKALISCHE LEITUNG Justus Thorau REGIE Aron Stiehl BÜHNE Friedrich Eggert KOSTÜME Doey Lüthi LICHT Stefan Woinke CHOR Ulrich Wagner DRAMATURGIE Bernd Feuchtner, Achim Sieben

Navigation einblenden