Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Alfred Reiter

Alfred Reiter

Der in Augsburg geborene Bass studierte zunächst Kirchenmusik und anschließend Sologesang in München. Erste Engagements brachten ihn nach Wiesbaden und Nürnberg, wo er als Sarastro in Die Zauberflöte, Colline in La Bohème, Sparafucile in Rigoletto, Rocco in Fidelio, Fafner in Das Rheingold und als Veit Pogner in Die Meistersinger von Nürnberg zu erleben war.

Gastengagements führten ihn u. a. als Graf Waldner in Strauss’ Arabella an die Nederlandse Opera Amsterdam, als Fasolt an das Gran Teatre del Liceu Barcelona, als Fafner an die Wiener Staatsoper, als Eremit in Der Freischütz zur Styriarte und weiterhin an das Grand Théâtre Genf sowie an die Berliner Staatsoper. Der Sänger arbeitete mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Giuseppe Sinopoli, Sir Simon Rattle, Donald Runnicles, Wolfgang Sawallisch, Philippe Herreweghe, Christoph Eschenbach, Christoph von Dohnányi, Michael Gielen, Ingo Metzmacher und Christian Thielemann. Bei den Bayreuther Festspielen und an der Wiener Staatsoper trat er als Titurel in Parsifal auf. 2002 debütierte er an der San Francisco Opera als Timur in Turandot sowie in Paris und bei den Salzburger Festspielen als Sarastro, eine Partie, die er auch in Berlin, Köln, München, Genf, Wien, Salzburg, Paris, London, Los Angeles und Tokio sang. Zuletzt gastierte er am Gran Teatre del Liceu in Barcelona als Waldner in Richard Strauss’ Arabella. Im Herbst 2015 wird er an der San Francisco Opera als Sarastro zu erleben sein.
Alfred Reiter übernimmt als Gast am STAATSTHEATER KARLSRUHE die Rolle des Gurnemanz in Parsifal.

GurnemanzPARSIFAL
Navigation einblenden