Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Dennis Sörös

Dennis Sörös

Foto: Robert Schittko

Der Bariton Dennis Sörös studiert seit 2010 Bachelor Opern- und Konzertgesang bei Stephan Kohlenberg an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Seit Herbst 2012 ist er zusätzlich am dortigen Institut für Musiktheater Student der Opernklasse von Júlia Várady. Er war in mehreren Hochschulproduktionen zu erleben, zuletzt als Conte Almaviva in Die Hochzeit des Figaro. In Konzerten in und um Karlsruhe sang er u. a. in Händels Messiah mit der Philharmonie Baden-Baden. Enge Zusammenarbeit besteht mit dem Pianisten Hélio Vida, mit dem er regelmäßig konzertiert – beide studieren in der Liedklasse von Markus Hadulla. Ergänzend zu seiner Ausbildung besuchte er Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Thomas Hampson, Marlis Petersen und Udo Reinemann. Er ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes Karlsruhe und wurde 2014 in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Bei den Osterfestspielen Baden-Baden 2014 sang er die Partie des Bobby in Weills Mahagonny-Songspiel, der Urfassung des bekannten Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, sowie die Zweite Männerstimme in Paul Hindemiths Lehrstück mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Stanley Dodds. Dennis Sörös ist erster Preisträger des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerbs 2014 und wurde im Jahresheft der Zeitschrift „Opernwelt“ in der Kritikerumfrage 2013 als Nachwuchskünstler nominiert.

Am STAATSTHEATER KARLSRUHE gastiert er in der Spielzeit 2014/15 als Spark in Fantasio.

Spark, StudentFANTASIO
Navigation einblenden