Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Dominik Nekel

Dominik Nekel

Der österreichische Bass studierte Violoncello, Sologesang, Lied und Oratorium an den Universitäten seiner Heimatstadt Wien.

Nach kurzer Lehrtätigkeit und ersten Engagements an verschiedenen österreichischen Bühnen führte ihn sein künstlerischer Werdegang nach Deutschland. Zunächst als Gast an das Mainfrankentheater Würzburg, danach als Ensemblemitglied ans Theater Ulm und schließlich an das Staatstheater Meiningen, wo er früh Gelegenheit bekam, sich ein breitgefächertes Repertoire von wichtigen Fach-Partien anzueignen.

So verkörperte Dominik Nekel bereits in jungen Jahren sehr erfolgreich Partien im seriösen deutschen Fach wie Rocco, Daland, Gurnemanz, Pogner, Landgraf und zuletzt Baron Ochs. Im italienischen Fach war und ist er auf der Bühne u. a. als Leporello, Colline, Raimondo, Ramphis, Padre Guardiano und Ferrando zu erleben.

Seit der Spielzeit 2010/11 ist Dominik Nekel Ensemblemitglied am Landestheater Linz und ist dort u. a. als Don Alfonso in Cosí fan tutte und als Don Pasquale zu erleben. In der Spielzeit 2013/14 sang er Sarastro in Mozarts Die Zauberflöte, Fasolt in Das Rheingold, Hunding in Die Walküre und Baron Ochs in der Wiederaufnahme des Rosenkavaliers.

Am STAATSTHEATER KARLSRUHE gastiert er in Wagners Die Meistersinger aus Nürnberg als Pogner.

Navigation einblenden