Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Jesper Koch

Der dänische Komponist begann bereits im Alter von elf Jahren mit ersten Kompositionen und studierte dann an der Königlich Dänischen Musikakademie in Kopenhagen und Aarhus u. a. bei Andy Pape, Colin Mathews und Karl Aage Rasmussen. 1988 wurde Koch mit dem Carl Nielsen-Stipendium ausgezeichnet, vier Jahre später bekam er den ersten Preis des Internationalen Musikrats für Komponisten unter 30. Er wurde gefördert vom dänischen Kunstrat sowie vom dortigen Komponistenverband. Die Königliche Dänische Philharmonie berief ihn für gleich fünf Spielzeiten zum composer-in-residence. Jesper Kochs klangsatte und poetische Musiksprache unterliegt auch minimalistischen Einflüssen, seine Kompositionen reichen von Solistischem und Kammermusikalischem bis hin zu großen Orchesterwerken. In Skandinavien ist er wohlbekannt, in Deutschland noch ein Geheimtipp.

Navigation einblenden