Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Brigitte A. Ostermann

Brigitte A. Ostermann

Foto: Falk von Traubenberg

1973 in Baltimore/USA geboren wuchs Brigitte A. Ostermann in Nordrheinwestfalen auf. Nach dem Abitur studierte sie Amerikanistik, Germanistik und Evangelische Theologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Tufts University in Boston/USA und der Universität Hamburg, Magister 2001. Während des Studiums spielte sie im deutsch- und im englischsprachigen Studententheater und absolvierte verschiedene Praktika, u.a. am Schauspielhaus Zürich. Von 2000–2003 hatte sie ihr erstes Engagement als Dramaturgin am Stadttheater Hildesheim, von 2003–2009 war sie Chefdramaturgin und stv. künstlerische Leiterin am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau. Von 2009–2012 arbeitete sie als Schauspieldirektorin und Leitende Dramaturgin für Schauspiel und Puppentheater sowie als Stellvertreterin des Generalintendanten am Theater Plauen-Zwickau.

Sie konzipierte und initiierte verschiedene erfolgreiche Formate, u.a. eine experimentelle Late-Night-Reihe für junges Publikum, kuratierte internationale Festivals mit Partnertheatern in Polen und Tschechien sowie grenzüberschreitende Theaterprojekte, war federführend bei diversen spartenübergreifenden Zusammenarbeiten und verwirklichte Uraufführungen und Stückaufträge. Sie war Dozentin an der FH Zittau/Görlitz und Gastreferentin an der Universität Leipzig. An den Theatern in Zittau und Plauen-Zwickau baute sie die Theaterpädagogik neu auf und initiierte hier u.a. auch die inszenierungsbezogene Arbeit mit Schulen.

Erste Regiearbeiten entstanden bereits in Hildesheim und Zittau, als Schauspieldirektorin inszenierte sie neben ihrer dramaturgischen Tätigkeit ein- bis zweimal pro Spielzeit. Von 2011 bis 2013 war Brigitte A. Ostermann Mitglied im künstlerischen Beirat für spartenübergreifende Projekte der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Ab der Spielzeit 2014/15 ist Brigitte A. Ostermann Leitende Dramaturgin für Schauspiel am Staatstheater Karlsruhe. 

Navigation einblenden