Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Jesus Garcia

Jesus Garcia

Der international gefeierte amerikanische Tenor Jesus Garcia, Gewinner des Tony Award für Rodolfo in Baz Luhrmann’s Produktion von La Bohème, Gewinner der MET National Council Auditions, George London Competition, Licia Albanese Competition, Marguerite McCammon International Competition, sowie Preissieger bei Placido Domingos Operalia, ist spezialisiert auf romantische Rollen des italienischen und französischen Repertoires.

Nach einer 3-jährigen “Auszeit” zum Komponieren und Aufnehmen seines ersten Crossover-Musik-Lied-Zyklus Manifest Destiny, feierte er 2014/15 in einer seiner Paraderollen, Alfredo in La Traviata, unter der musikalischen Leitung von Lehav Shani und in Regie von Eva-Maria Höckmayr, ein vielbeachtetes Comeback zur Opernbühne, mit dem er, wie mit seinem anschließenden großen Erfolg als Nadir in Bizets Les Pêcherus de Perles unter Benjamin Lévy, einmal mehr bewies, dass er seit Jahren ein zu Recht gefeierter Star unter den Tenören der jungen Generation ist.

Zu seinem Repertoire zählt Jesus Garcia neben Alfredo, Rodolfo und Nadir die Partien des Fenton in Verdis Falstaff, Ernesto in Donizettis Don Pasquale, Lysander in Brittens A Midsummer Night’s Dream, Tonio in Donizettis La Fille du Régiment, Ferrando in Mozarts Cosí fan tutte, Jean in Massenets Le Jongleur de Notre Dame, Alfred in J. Strauß’ Die Fledermaus,  Le Brasilien in Offenbachs La Vie Parisienne,  und Tebaldo in Bellinis I Capuleti e i Montecchi.

Er gastierte unter anderem an der Houston Grand Opera, Washington National Opera, Dallas Opera, Lyric Opera of Chicago, Palm Beach Opera, Arizona Opera, Phoenix Opera, Michigan Opera Theater, Minnesota Opera, der Staatsoper Berlin, Staatsoper Hamburg, Staatsoper Prag, Opera Hong Kong, Opera New Zealand, Opera Rio de Janeiro, L’Opéra de Marseille, L’Opéra National de Bordeaux, L’Opéra National de Lyon et Nancy, Opéra Toulon, Oper Magdeburg, dem Theater Heidelberg, Theater Basel, Théâtre du Luxembourg, sowie dem Spoleto Festival USA und dem L’Esplanade Massenet und dem Festival St. Etienne.

Des Weiteren gestaltetet er die Partie des Ovidio in der Uraufführung von J. Martins Oper Before Night Falls (auch auf CD erschienen) an der Forth Worth Opera.

Nicht nur wegen seines künstlerischen Könnens, sondern auch wegen seiner Eloquenz, seines Charmes, seines Humors, sowie seines attraktiven Äußeren, das ein Kritiker einmal mit “George-Clooney-Look-Alike” beschrieb, ist Jesus Garcia ist ein gern gesehener Gast bei TV-Shows, wie zum Beispiel der Today Show oder Breakfast with the Arts. Renommierte Zeitungen und Magazine wie die New York Times, Vogue, Vanity Fair, New York Magazine, oder die Opera News widmeten ihm Features.

Am STAATSTHEATER KARLSRUHE, dessen Ensemble der Tenor ab 2015/16 angehören wird, übernimmt er in dieser Spielzeit die Rollen des Rodolfo in La Bohème, sowie des Pylades in Iphigenie auf Tauris.
Weitere Engagements werden ihn als Alfredo in La Traviata in Regie des Generalintendanten des Teatr Wielki Warszawa Mariusz Trelinski, und der musikalischen Leitung des GMD der Opéra de Marseille, Maestro Lawrence Foster, an das renommierte Opernfestival Savonlinna, sowie zum NRO und dem Theatr Carée Amsterdam führen. Außerdem wird er Rodolfo in La Bohème in Regie von Karen Stone am Theater Magdeburg singen und mit dieser Partie auch sein Debut an der Opera Boston geben.

Navigation einblenden