Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Philipp Engelhardt

Philipp Engelhardt

Die größtenteils abstrakten 3D-Projektionen der Oper Teseo sind aus künstlerischen Arbeiten von Philipp Engelhardt hervorgegangen, die er für die Bühne adaptiert und umgesetzt hat.
Eine experimentelle Auseinandersetzung mit 3D-Technologie steht im Zentrum von Philipp Engelhardts künstlerischem Schaffen. Seit er Mitte der 90er Jahre im Alter von 12 Jahren die ersten Versuche mit der damals erst aufkommenden 3D-Software machte, hat ihn das Medium nicht mehr losgelassen.
Nach einem Studium der Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und Arbeitsaufenthalten in Venedig, Neuseeland und New York, erzeugt und animiert Philipp Engelhardt heute mithilfe von 3D-Technologie Fotografien, Videos und Skulpturen.
In den vergangenen Jahren hat er an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen, u. a. in Paris im Palais de Tokyo, in Vancouver auf der „Siggraph“ und in Tampa/Florida bei der “electronics alive biennial“. Bereits bei der Oper Doctor Atomic waren seine Videoprojektionen am STAATSTHEATER KARLSRUHE zu sehen.

VideoTESEO
Navigation einblenden