Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Christian Grygas

Christian Grygas

Der Schweriner Christian Grygas wechselte nach der Musicalausbildung an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg, an die Musikhochschule Lübeck und studierte dort klassischen Gesang.

Seit seinem Studium steht er regelmäßig auf verschiedenen Theaterbühnen – von der Lübecker Sommeroperette bis zum Theater der Jugend in Wien. Dabei führte ihn sein Weg u. a. auch in die Theater nach Lübeck, Münster, Rostock, Schwerin, Bremen, an die Neuköllner Oper und das Konzerthaus Berlin.

Wichtige Rollen dieser Zeit waren Gardefeu in Pariser Leben, Guglielmo in Così fan tutte sowie die Titelpartien in Gianni Schicchi von Puccini, Die Hochzeit des Figaro und Don Giovanni von Mozart. Für die Berliner Produktion des Don Giovanni der Opera Stabile in der Kulturbrauerei im Jahre 2001 wurde er als Sänger des Jahres in der Zeitschrift Opernwelt nominiert.

Im Jahre 2004 gewann er den „Jan Kiepura Gesangswettbewerb des Landes Brandenburg“ und seit der Spielzeit 2005/06 ist Christian Grygas festes Ensemblemitglied der Staatsoperette Dresden. Dort sang er u.a. Danilo in Die Lustige Witwe, Boccaccio in Boccaccio, den Grafen Eberbach in Der Wildschütz und Billy in Anything Goes von Cole Porter und Dr. Siedler Im weißen Rössl. Zur Zeit singt er u. a. Hauptrollen in Die Zauberflöte, Kiss me Kate, Gasparone, Viel Lärm um Liebe von Kurt Weill und den Löwen in Der Zauberer von Oz. Seine Rollengestaltung und sängerische Präsenz als Cole Porter in Kiss me, Cole und in der Rolle des Anatoly in Chess errangen überregionale Aufmerksamkeit u. a. in der Fachzeitschrift Musical.

Große Beachtung fanden die MDR-CD Produktion des Hörspiels von Erich Kästners Leben in dieser Zeit mit Liedern von Edmund Nick, bei dem Christian Grygas die Hauptrolle des Herr Schmidt sang und sprach, und beim Kurt-Weill-Fest in Dessau und im Brucknerhaus in Linz zu Gast war.
Auch bei der CD-Produktion der Operette Die oberen Zehntausend von Gustav Kerker des NDR war Christian Grygas als James Boche dabei. Seine letzten Premieren dieser Spielzeit an der Staatsoperette waren Frank Abagnale Sr. in der Deutschen Erstaufführung von Catch Me If You Can - das Musical und die Titelrolle in Cagliostro von Johann Strauss. Außerdem an der Komischen Oper Berlin in Die Schöne Helena von Offenbach die Rolle des Agamemnon.

Navigation einblenden