Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Julia Simonyan

Die Pianistin Julia Simonyan wurde in Russland geboren. Sie schloss ihre Ausbildung an der „National Academy of Music“ in Astana, Kasachstan, in den Fächern Klavier, Liedbegleitung, Kammermusik und Pädagogik mit Auszeichnung ab, nachdem sie bereits im Jahr zuvor den internationalen Wettbewerb „Shabyt“ (Astana, Kasachstan, 2003) gewann.
Sie setzte ihr Studium als Konzertpianistin an der „Romanini Foundation“ in Brescia/Italien fort. Während dieser Zeit arbeitete sie als Stipendiatin an der „Accademia Internazionale della Musica“ in Mailand als Begleiterin der Gesangsklasse. Anschließend war sie an der „Academy of Performing Arts“ der Mailänder Scala (Accademia del Teatro alla Scala) und gehörte nach dem Abschluss zum festen Stab der Mailänder Scala.
Am Mailänder Konservatorium „Giuseppe Verdi“ hat sie sich mit Auszeichnung und Summa cum Laude auf das Opernrepertoire spezialisiert. Anschließend war sie als Korrepetitorin am Salzburger Landestheater engagiert, wo sie u. a. mit den Dirigenten wie Ivor Bolton, Christian Curnyn und Matthew Halls arbeitete.
Julia Simonyan ist auch als Liedbegleiterin, Kammermusikerin und Solistin tätig.
Im April 2012 arbeitete sie als Gastkorrepetitorin für Mussorgskys Boris Godunov an der Wiener Staatsoper unter Tugan Sokhiev.
Im Mai 2012 studierte sie Rodion Schedrins Uraufführung Kleopatra und die Schlange bei den Salzburger Pfingstfestspielen mit Mojca Erdmann unter Valery Gergiev ein.
Es folgten Engagements bei den Salzburger Festspielen für Die Kinderzauberflöte und Ariadne auf Naxos unter Daniel Harding.
Seit der Spielzeit 2012/13 ist Julia Simonyan als Solorepetitorin am STAATSTHEATER KARLSRUHE engagiert.

Navigation einblenden