Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Ralf Wegner

Ralf Wegner

Foto: Falk von Traubenberg

Ralf Wegner wurde in Kiel geboren. Nach seiner Schulzeit absolvierte er ein freiwilliges soziales Jahr am English Theatre of Hamburg. Seine Schauspielausbildung erhielt er am Schauspielstudio Frese in Hamburg. Engagements führten ihn u. a. nach Kiel, Hamburg, Göttingen, Wien und Graz. Von 2009 bis 2011 war Ralf Wegner Mitglied des u:/hof Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. 2009 erhielt er den „Stella 09 Darstellende.Kunst.Preis für junges Publikum“ für herausragende darstellerische Einzelleistung in Clyde und Bonnie von Holger Schober.


Seit der Spielzeit 2011/12 war er am JUNGEN STAATSTHEATER engagiert und dort in fast allen Produktionen zu erleben, u. a. als Maik in Tschick, in Das Kamel ohne Höcker, Matti und Sami, Neben mir, den Stücken für die Allerkleinsten So groß – so klein und FrierSchlotterSchwitz. Im KLEINEN HAUS spielt er in der vierten Spielzeit den Bastian in Verrücktes Blut, im STUDIO die Uraufführung Hohe Auflösung. Zur Spielzeit 2014/15 wechselt er ins SCHAUSPIEL-Ensemble des STAATSTHEATERS. In Das Glasperlenspiel hat er als Tegularius Premiere.

Navigation einblenden