Zur mobilen Version

 

NEWS

Das STAATSTHEATER spielt für sein Publikum!

Jubel und Standing Ovations für die Künstlerinnen und Künstler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit den Morgenstunden für das Stattfinden der Vorstellungen gekämpft hatten.
Alle angekündigten Produktionen waren am Samstag trotz eines Warnstreiks von Verdi am STAATSTHEATER KARLSRUHE zu sehen.

Mit vereinter Kraft und unglaublichem Einsatz feierte am Nachmittag Farbenfroh & Schwarzgeärgert für alle Zuschauer ab 2 Jahren in der INSEL vor voll besetztem Haus Premiere. Ein Höhepunkt der INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE, die bis auf den letzten Stehplatz ausverkaufte Oper Riccardo Primo, für die viele Zuschauer extra nach Karlsruhe gereist waren, konnte ohne Einschränkungen gezeigt werden. Bei der Aufführung von Du sollst den Wald nicht vor dem Hasen loben vor übervollem Haus gab es minimale Einschränkungen. Die Räuber im KLEINEN HAUS bespielten die Bühne ohne Bühnenbild und schufen so auf jeden Fall eine einmalige Vorstellung, bei der jeder Platz besetzt war. Sogar Zusatz- und Stehplätze wurden für Schillers Drama verkauft.

Die Gewerkschaft hatte am Morgen bekanntgegeben, dass alle Bereiche des Theaters wie Bühnentechnik, Werkstätten, Kasse, Garderobe, Requisite und Maske von den Arbeitsniederlegungen betroffen seien und deshalb mindestens eine Vorstellung ausfallen würde.

Navigation einblenden