Zur mobilen Version

 

NEWS

Alternativer Nobelpreis für Snowden

 - Foto:

Sein bisheriges Leben wird von Thomas Halle, Jan-Christoph Gockel und Konstantin Küspert in "eineinhalb Stunden sensationellen Monologs" (DPA) auf die Bühne des STUDIOS gebracht – heute erhält Edward Joseph Snowden den Alternativen Nobelpreis, „weil er mit Mut und Kompetenz das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt hat, die grundlegende demokratische Prozesse und verfassungmäßige Rechte verletzt“, wie das Komitee in Stockholm bekannt gab.
Der Preis, offiziell „Right Livelihood Award“ genannt, wird seit 1980 verliehen, und zwar an Menschen, die „Lösungen für die dringendsten Probleme unserer Zeit finden und erfolgreich umsetzen“.

Ich bereue nichts läuft wieder am 4.12.
Alle Termine für Dezember und Januar finden Sie hier.

Navigation einblenden