Zur mobilen Version

 

NEWS

Was machen Beziehungen mit uns?

DAS INTERVIEW - Foto:

Wie entstehen sie, wie können sie einen neuen Anfang nehmen?
Bei der Doppelpremiere am Sonntag im STUDIO gab es großen Applaus für die intensive psychologische Darstellung von Joanna Kitzl und Jannek Petri in Das Interview und Antonia Mohr und Frank Wiegard in Gift. Der Abend stellte zwei neuere Beziehungsdramen niederländischer Autoren in einen Zusammenhang: Das Interview erzählt vom möglichen Beginn einer Beziehung, Gift. Eine Ehegeschichte vom Ende einer Liebe – und dem möglichen Neubeginn. Ab sofort sind die Stücke als Einzelabende im Repertoire zu sehen.

Der eine Autor, Theo van Gogh, Urgroßneffe des Künstlers, ist als kontroverser Filmemacher und Autor bekannt und wurde 2004 ermordet. Die andere Autorin, Lot Vekemans, hat für Gift den "Taalunie Toneelschrijfprijs 2010" als das beste in der Spielzeit 2009/2010 aufgeführte Stück gewonnen. Dominique Schnizer, der schon bei Richtfest und Der einsame Weg seinen virtuosen Umgang mit starken Ensemblestücken gezeigt hat, inszeniert Das Interview. Marlene Anna Schäfer, stellt sich mit der Regie von Gift zum ersten Mal dem Karlsruher Publikum vor.
Zum nächsten Mal ist Das Interview am 26.11. zu sehen, Gift am 27.11.

Navigation einblenden